FC Höfen – SC Ehenbichl

Spielbericht:

Im zweiten Heimspiel der Saison gegen den SC Ehenbichl, dass von 2 unterschiedlichen Halbzeiten geprägt war, konnten wir schlussendlich mit 5 : 1 gewinnen!

Die erste Halbzeit des Spiels erinnerte ein wenig an das Spiel gegen Elmen in der vorangegangenen Woche! Man hatte zwar mehr Spielanteile, aber diese spielten sich größtenteils in der eigenen Hälfte ab, denn Anspielstationen im vorderen Drittel, aufgrund fehlender Bewegung, waren Mangelware. Die ausgeführten Zuspiele ins Mittelfeld und in die Spitze waren nicht gut gespielt oder schlecht getimed bzw. fand der Gegner immer ein Mittel dagegen. Dementsprechend konnte man wenige Abschlüsse verbuchen und dem Gegner vor keinerlei Problem stellen. Ehenbichl war sehr defensiv ausgerichtet, was uns vor die genannten Probleme stellte, aber ihnen langten 1 1/2 Abschlüsse um kurz vor der Pause den Führungstreffer zum 0 : 1 zu erzielen. Mit diesem nicht unverdienten Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause. In dieser wurde Tachelles geredet und die Fehler klar angesprochen. “Wenn wir weiter so auftreten, kann man nicht mal einen Blumentopf gewinnen, geschweige denn Punkte einfahren!!!”

Anscheinend hat die Halbzeitansprache gefruchtet, denn mit Beginn der zweiten Halbzeit war es ein anderes Spiel, auch die Tatsache, dass in der 47ten Minute Markus, das 1 : 1 nach einem Fehler des gegnerischen Goalies, erzielen konnte. Das Tor war der sogenannte Türöffner, der unserem Spiel in den folgenden Minuten gut tat, denn ab diesem Zeitpunkt waren wir klar die Tonangebende Mannschaft im heimischen Sendlestadion. Wir erspielten uns eine Vielzahl an Chancen und konnten in der 60ten Minute, nach Flanke von Enrico, die Galli mit dem Kopf verarbeitete, dass Spiel drehen und den Führungstreffer zum 2 : 1 erzielen. Aufgrund diesen Rückstandes stellte Ehenbichl mehr auf offensive um, was unserem Offensivspiel zusätzlich gut tat und uns noch mehr Räume verschaffte. Alle Angriffsbemühungen seitens Ehenbichl konnten von uns in Folge im Keim erstickt werden! In Minute 79 war es dann soweit, denn nach schöner Vorarbeit von Galli, erzielte unser Sprengerle mit einem sehenswerten Treffer das erlösende 3 : 1. Nur 5 Minuten später, abermals nach Vorarbeit von Galli, gelang Hubi per Kopf der Treffer zum 4 : 1. Den Endstand von 5 : 1 stellte Galli, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage, in der 88ten ein.

Fazit:

Eine nicht gute und eine viel bessere Halbzeit verschafften uns einen schlussendlich verdienten 5 : 1 Sieg, wobei das Ergebnis vielleicht doch ein wenig Hoch ausfiel. Für die kommenden Spiele sollten wir an die Leistung der 2ten Hälfte anknüpfen. Vielen Dank an die Trainer, Zuschauer und Fans für ihre Tatkräftige Unterstützung.

Tore:

2 x Galli, 1 x Markus, 1 x Hubi, 1 x Sprengerle

Bilder:

Kommentare geschlossen.